Zahlen, Daten , Fakten

Wirtschaft in Bielelfeld

Ganz oben in NRW - Weit vorn in Bielefeld

Mit fast 340.000 Einwohnern zählt Bielefeld zu den 20 größten Städten Deutschlands. 163.650* sozialversicherungs­pflichtig Beschäftigte und über 73.849* Einpendler*innen sorgen täglich dafür, dass Bielefeld als Wirtschaftsstandort zum Zentrum der Region Ostwestfalen-Lippe wird.

Ein gesunder Branchenmix, hervorragend ausgebildete Fachkräfte und die günstige Verkehrsinfrastruktur zeichnen den vor allem durch mittelständische und inhabergeführte Unternehmen geprägten Standort und die Wirtschaft von Bielefeld aus.

*Stand: 30.06.2021

0
Einwohner*innen
0
sozialversicherungs­pflichtig Beschäftige
0
Unternehmen in Bielefeld
0
Einpendler*innen
0
Hochschulen
0
Studierende

Starke Marken und ein starker Mittelstand machen die Wirtschaft in Bielefeld aus

Ursprünglich ein Zentrum der Leinenweberei sind heute weltweit bekannte Unternehmen aus der Nahrungsindustrie, der Druck- und Bekleidungsindustrie, des Großhandels, der Bauwirtschaft sowie aus dem Maschinenbau und der Metallindustrie prägend für die Wirtschaft in Bielefeld

Marken wie Dr. Oetker, Seidensticker, Dürkopp Adler, DMG Mori, Schüco, Goldbeck, JAB Anstoetz, Itelligence oder die Dr. Wolff-Gruppe (Alcina/Alpecin) sind in Bielefeld zu Hause und stehen beispielhaft für den Erfolg, der auf der breitgefächerten Wirtschaftsstruktur unserer Region fußt.

Im Dienstleistungssektor dominieren die unternehmensnahen Dienstleistungen der Wirtschaft in Bielefeld. Vor allem die IT-Branche mit innovativen Start-ups sowie die Gesundheits- und Sozialdienstleistungen, bekannt durch die europaweit größten Diakonischen Einrichtungen, die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und das Ev. Johanneswerk Bielefeld. Sie möchten mehr über die Branchen in Bielefeld erfahren? Hier finden Sie eine Übersicht.

Wirtschaftsbericht 2022

Die wichtigsten Indikatoren, die die aktuelle Entwicklung Bielefelds als Wirtschaftsstandort zu den Themen Arbeitsmarkt, Arbeitslosigkeit, Branchenentwicklung, Verarbeitendes Gewerbe, Bildung, Wirtschaftskraft und Demographie beschreiben, finden Sie in unserem Wirtschaftsbericht per RegioBoard.

Brigitte Meier

Prokuristin

Standortmarketing, Fachkräftesicherung, Netzwerke

0521 / 557 660-70