Bielefelder Bündnis
für Familien

Familie + Beruf = ganz klar machbar

Dass beide Elternteile heute arbeiten gehen, ist in Deutschland zum Alltag geworden. Möglich wird das durch die immer besser werdende Vereinbarkeit von Arbeits- und Familienwelt. Viele Unternehmen haben die Vorteile, die sich daraus ergeben, schon für sich entdeckt. Sie steigern ihre Wettbewerbsfähigkeit, die Mitarbeiter*innen sind motivierter und Fehlzeiten werden reduziert.

Damit diese positive Entwicklung weitergeht, sind wir Teil des lokalen Bündnisses für Familien. Zusammen mit den anderen Mitgliedern erarbeiten wir im Arbeitskreis “Familie und Arbeitswelt” eine Übersicht über regionale Unterstützungsmaßnahmen und führen Veranstaltungen durch.

Ausgezeichnet Familienfreundlich

In Kooperation mit der Stadt Bielefeld führen wir die Auszeichnung Bielefelder Unternehmen für eine familienbewusste Personalpolitik Ausgezeichnet Familienfreundlich durch. Bereits seit 2012 können sich Unternehmen um die Auszeichnung Ausgezeichnet Familienfreundlich bewerben, die gemeinsam vom Oberbürgermeister und dem Bielefelder Bündnis für Familien vergeben wird.
Die bisherigen Prädikatsträger überzeugten die Jury mit ihren kreativen Instrumenten einer individualisierten Personalpolitik und ihren vielfältigen der jeweiligen Unternehmenssituation angepassten Lösungen. Dazu gehören flexible Arbeitszeitmodelle, Mobiles Arbeiten und Homeoffice, Wiedereinstiegsangebote nach Elternzeit, Unterstützung bei der Kinderbetreuung durch Zuschüsse, Kooperationen und firmeninterne Betreuungslösungen, Ferienbetreuung für Kinder und Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige. Die Zahl von Vätern in Elternzeit, die länger als zwei Monate in Anspruch nehmen, steigt kontinuierlich an.

2020 wurden folgende Unternehmen ausgezeichnet:

„Loyalität entsteht durch hohe Zufriedenheit und Motivation.“

DMG MORI Aktiengesellschaft, weltweit führender Hersteller von Werkzeugmaschinen hat weltweit 12.000 Mitarbeitende, davon ca. 7.000 in Deutschland und 1.000 in Bielefeld. Der Frauenanteil beträgt 13 Prozent. Der Umsatz betrug in 2019 2,7 Mrd. Euro. Neben der metalltariflichen 35 Stunden-Woche bietet das Unternehmen folgende Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie: flexible Arbeitszeiten auch in Spezialisten- und Führungspositionen, Nutzung von Elternzeit für Mütter und Väter gleichermaßen, individuelle Lösungen zur Familienförderung wie das „Mini-Sabbatical“, Kinder-Ferienbetreuung, Fußball-Camp in Kooperation mit Arminia Bielefeld, jährlich stattfindender Mitarbeitertag, hochqualitatives Betriebsrestaurant mit Gerichten auch für Zuhause, Möglichkeit der Nutzung von firmeneigenen PKWS auch für familiäre Zwecke. Das Monitoring von Maßnahmen und regelmäßige Mitarbeiterbefragungen mit 70prozentiger Beteiligungsquote garantieren die Nachhaltigkeit von Maßnahmen.

„Nur eine Balance zwischen Beruf und Familie, schafft eine entsprechende Fokussierung.“


Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail GmbH & Co.KG ist das erste Logistikunternehmen bundesweit, das vom Audit Beruf und Familie seit 2008 zertifiziert wird. Das Unternehmen hat 4.800 Beschäftigte in Deutschland, davon arbeiten am Standort Bielefeld 144. Zu den bereits umgesetzten Maßnahmen gehören zum Beispiel flexible Arbeitszeitmodelle in vielen Bereichen, der Aufbau eines strategischen Gesundheitsmanagements und eine lebensphasenorientierte Personalentwicklung sowie die Einführung von Mutter/Vater-Kind Büros, Notfallbetreuung von Kindern oder der Aufbau von Kooperationen mit Kindertagesstätten, externe Sozialberatung, Pflegelotsen und eine Checkliste Pflege. Eine Betriebsvereinbarung sieht vier zusätzliche Sonderurlaubstage für die Pflege von Angehörigen vor. Durch Mitarbeiterbefragungen und die Evaluierung der angebotenen Maßnahmen wird deren Nachhaltigkeit sichergestellt. Geringe Fluktuation und hohe Mitarbeiterzufriedenheit sind das Ergebnis.

„Unser Diversity Network ist aus einer Graswurzelinitiative entstanden.“


Itelligence AG ist ein weltweit agierender SAP-Dienstleister mit 10.000 Mitarbeitenden weltweit und einem Umsatz von mehr als 1 Mrd. Euro im Jahr 2019. Am Standort Bielefeld sind ca. 800 Personen tätig. Aktuell beträgt der Frauenanteil hier 32 Prozent.
Die Itelligence AG setzt auf Stärkung der Karrierechancen von Frauen im Unternehmen und auf die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten/Homeoffice sind für alle möglich. In Kooperation mit dem Service „awo lifebalance“ werden Vermittlungs- und Beratungsleistungen zu den Themen Kinder- und Angehörigenbetreuung sowie Lebenslagencoaching angeboten. Es gibt Paten-Programme für Mitarbeitende in Elternzeit, einen Kitazuschuss, Mittagessen in der Kantine zum Mitnehmen, Wäsche-Service und bis zu 60 Prozent Rabatt auf über 2.000 Freizeitangebote.
Das Unternehmen nimmt an Cross-Mentoring-Programmen teil und bietet ´Unconscious Bias Trainings` für Führungskräfte. Ein Diversity Netzwerk wurde gegründet und in 2019 eine Diversity Lead Stelle etabliert. Nachhaltigkeit ist durch die geschaffenen Strukturen, regelmäßige Kommunikation des Managements auf Bereichstagen und Betriebsversammlungen etc. garantiert.

„Das flexible Überstundenkonto wird am häufigsten genutzt.“

Joswieg Malerbetrieb GmbH, ein Familienunternehmen in 3. Generation, setzt auf individuelle Lösungen, um die familien- und persönliche Interessen der Mitarbeitenden mit der Arbeit in Einklang zu bringen und Rücksicht auf ihre besonderen Lebenslagen zu nehmen. Dazu gehören flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitkonten, die dazu dienen, die Arbeitszeiten tage- oder stundenweise zu flexibilisieren. Durch Dialogorientierung und Vertrauenskultur werden die Mitarbeiter*innen ermutigt, private und berufliche Probleme offen anzusprechen, um sie bei der Lösung zu unterstützen. Ein Kinderzimmer im Unternehmen kann bei Kinderbetreuungsproblemen genutzt werden.
Das Unternehmen hat sich am NRW-Pilotprojekt „Erfolg hat viele Väter“, beteiligt. „Väter streben immer mehr danach, an dem Aufwachsen ihrer Kinder teilhaben zu dürfen. Zur Zeit des Fachkräftemangels ist es besonders wichtig, die Mitarbeiter*innen zu halten, ihre Wünsche zu kennen und auch konkret umzusetzen,“ fasst Geschäftsführer Daniel Joswieg das Engagement zusammen.

„Die größte Motivation ist der freie Nachmittag, für den jeder Mitarbeitende täglich alles gibt.“


Die Bielefelder Rheingans Digital Enabler, Rheingans GmbH mit 14 Beschäftigten hat als erstes deutsches Unternehmen den Fünf-Stunden-Arbeitstag eingeführt – bei gleichem Gehalt und Urlaubsanspruch. Der Geschäftsführer Lasse Rheingans ist überzeugt, dass man die Produktivität der Mitarbeitenden steigern kann, wenn ein passendes Umfeld dafür geschaffen wird.


Der freie Nachmittag kann ohne finanzielle Einbußen der Familie und den persönlichen Interessen gewidmet werden. So wird für weibliche Teammitglieder die „Teilzeitfalle“ vermieden. Mit regelmäßigen Feedbackgesprächen wird die reibungslose Umsetzung begleitet. Das Unternehmen erhielt für diesen Ansatz den 2. Platz beim Chefsache Award, der Unternehmen für Strategien zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen in der Berufswelt auszeichnet. Das Unternehmen setzt auf Vertrauensarbeitszeit und ermöglicht die freie Entscheidung zwischen Homeoffice und Büro. In der Geschäftsstelle gibt es ein Spielzimmer für Kinder.

„Ich passe die Rahmenbedingungen den Familien an.“


Die Schattenspringer GmbH mit Sitz in Bielefeld und Berlin sowie Guides in den Kletterparks & Escape Room an Standorten in Hannover, Hamburg und Holzminden hat 40 Angestellte und 260 saisonbedingte Arbeitskräfte in unterschiedlichen Jobverhältnissen. Der Inhaber Christoph Brand bietet seinem jungen Team mit einem über 50 prozentigen Frauenanteil und einem Altersdurchschnitt von 35 Jahren sehr bedürfnisorientierte, flexible Arbeitszeiten und -orte. Die individuelle Einteilung der Arbeitszeit betrifft sowohl die Wochenarbeitszeit als auch die tägliche Arbeitsdauer. Auch Sabbaticals werden ermöglicht. Der Wiedereinstieg nach Elternzeit kann langsam und flexibel gestaltet und die Arbeitszeit nach und nach gesteigert werden. Ausdrücklich unterstützt wird auch die Elternzeit für Väter. Die Kletterparks können von den Mitarbeitenden zu besonders günstigen Konditionen für Kindergeburtstage genutzt werden.

Vorherige Preisträger:

  • Insensiv GmbH
  • Octa Steuerberater
  • Schüco International KG
  • Weber Data Service IT GmbH
  • ZF Friedrichshafen AG – Standort Bielefeld
  • EFB Elektronik GmbH
  • Greenergetic GmbH
  • Interrogare GmbH
  • Pioneers Club
  • u+i interact GmbH & Co. KG
  • Unternehmensverbund der
  • Baugenossenschaft Freie Scholle eG
  • Seidensticker Group
  • Oltrogge & Co. KG
  • Ev. Johanneswerk
  • MarcanT AG
  • bsb-bentlage GmbH & Co. KG
  • Halfar System GmbH
  • Stadtwerke Bielefeld GmbH
  • Comspace GmbH & Co. KG
  • Goldbeck GmbH
  • HÜCOBI GmbH
  • Sparkasse Bielefeld
  • BOGE Kompressoren Otto Boge GmbH & Co.KG
  • Michael Grübel Trocknungsfachbetrieb KG
  • W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co.KG vertreten durch W. Arndt Bertelsmann
  • Verwaltungsberufsgenossenschaft VBG-Bezirksverwaltung Bielefeld

Sie setzen sich in Ihrem Unternehmen auch für eine familienfreundliche Unternehmenspolitik ein und handeln danach? Ihr Unternehmen ist in Bielefeld? Dann möchten wir Sie als familienfreundliches Unternehmen auszeichnen und Ihr Engagement nach außen dokumentieren.

Die Bewerbungsfrist Ausgezeichnet Familienfreundlich endete jedes Jahr am 31. März.
Ab diesem Zeitpunkt werden eingehende Bewerbungen für das Folgejahr berücksichtigt.